"Umbruch in Ost und West" - Zeitzeugenberichte

Im voll besetzten Ratssaal der Stadt Helmstedt berichteten die Zeitzeugen Hermann Pröhl und Horst Harms über Ihren Dienst an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Die Berichte waren ergreifend. Insbesondere die Flucht des Grenzsoldaten Pröhl in den "Westen" und die damit verbundenen Emotionen waren ergreifend. Auch die Protokolle, die Horst Harms von Flüchenden verlas, die ums Leben gekommen waren, haben die Zuhörer sehr ergriffen. Zitat des Vereinsvorsitzenden von Grenzenlos und Bürgermeister von Helmstedt: "Da wird einem vor Augen geführt, wie gut wir es haben, in so friedlichen Zeiten zu leben!".

Die Rolle Deutschlands in Europa und die Sicht der europäischen Partner auf Deutschland"

Der ehemalige Botschafter, Dr. Claas Knoop, hat das Publikum am Abend des 4. Juni 2014 mit seinen Ausführungen zur Rolle Deutschlands in Europa in seinen Bann gezogen. Dabei teilte er drei Zeitperioden ein. Von 1945 bis 1952 verfolgte die deutsche Politik die Devise "Nie wieder Krieg". Danach bis 1989 "Was für Europa gut ist ist auch für Deutschland gut". "Nach der Wiedervereinigung  musste Deutschland seine Rolle komplett neu definieren und tut sich bis heute schwer dahin", führte Herr Jr. Knoop aus. Nach dem Vortrag schloss sich eine rege Diskussion mit dem Publikum an. Herr Dr. Knoop erklärte den Zuhörern in seinem Schlusswort, dass Deutschland nur stark bleiben kann, wenn Europa geeint bleibt.

Fotoausstellung Grenzenlos

Die Künstlerin Bettina Akinro führte am Abend des 15. Juli 2014 durch Ihre Fotoausstellung in der Politischen Bildungsstätte. Die Fotos wurden in der Region um Helmstedt in den Jahren 1989 - 1991 aufgenommen und dokumentieren die Zeit kurz nach der Grenzöffnung. Die Ausstellung simmt den Betrachter nachdenklich und angesprochen zugleich. Der Literat Georg Oswald Cott begleitet die Veranstaltung mit seinen Gedanken.

Transit - In Helmstedt der Zoll prüft Wasserzeichen, von hier an das Land wird bald märkisch - zwischen den Kiefern schlängelt der Limes und Lilienthal macht Hüpfversuche - der Weg liegt behütet, bis Dreilinden geht nicht verloren, nur für Späße bleibt keine Zeit

Die Veranstaltung wurde vom Verein Grenzenlos in Kooperation mit der Politischen Bildungsstätte Helmstedt durchgeführt.

Bürgerfest anlässlich "25 Jahe Mauerfall" in der Helmstedter Innenstadt am 09.11.2014

Bei kaltem aber sonnigem Wetter konnte am 09.11.2014 ein großartiges Bürgerfest unter dem Motto "25 Jahre Mauerfall" gefeiert waren. Ca. 15.000 Besucher befanden sich in der Innenstadt und erfreuten sich an dem abwechselungsreichen Programm. Auf einer NDR Bühne begeisterte ein tolles Bühnenprogramm mit Künstlern der "Neuen Deutschen Welle". Die TourismusRegion BraunschweigerLand veranstaltete eine Zeit-Orte-Messe und erklärte touristische Highlights der Region. Auf einer Festmeile präsentierten sich zahlreiche Vereine, Verbände, Zeitzeugen, Sponsoren und Kommunen mit besonderen Angeboten. Ein verkaufsoffener Sonntag belebte die Innenstadt zusätzlich. Außerdem bot der Verein Stadtmarketing HelmstedtAktuell  mit seinem traditionellen Gänsemarkt und Martinimarkt einen Publikumsmagnet.

Am 09. November 2014 konnte in Helmstedt ein Bürgerfest gefeiert werden, das den Geist So konnte Dank des Engagements vieler Beteiligter ein Bürgerfest angeboten werden, dass an die Stimmung in der Zeit des November 1989 erinnert hat.