Kunst-Projektwoche zum 26. Mai 1952

Schülerinnen und Schüler schaffen lebensgroße Installation zum Thema deutsche Teilung

20 Schülerinnen und Schüler aus sieben unterschiedlichen Schulen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt trafen sich im Mai 2022 in Helmstedt zu einer Projektwoche. Auf Einladung des Vereins Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e. V. setzten sie sich  intensiv mit den Geschehnissen rund um den 26. Mai 1952 auseinander und betätigten sich künstlerisch.

Anhand von Exkursionen und vertiefenden Workshops erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Inhalte aus den Bereichen Politik, Geschichte und Ethik. Im anschließenden praktischen Teil erlernten die Teilnehmenden Methoden der künstlerischen Auseinandersetzung mit einem Thema. Auf der Basis neuer persönlicher Erkenntnisse haben sie anschließend in Teamarbeit ein Kunstobjekt geschaffen. Es entstand eine lebensgroße Installation aus Maschendraht, die das Leid, das die deutsche Teilung über die Menschen in beiden Teilen Deutschlands brachte, verdeutlicht. Die Helmstedter Künstlerin Julia Wally Wagner begleitete und unterstützte die Entwicklung und Umsetzung des Kunstobjekts.

Doch die Schüler arbeiteten nicht nur hart, sondern sie hatten auch eine gute Zeit in Helmstedt. Neue Freundschaften entstanden, die auch über die gemeinsame Woche hinaus gepflegt werden. Das erste Mal trafen sich einige Teilnehmerinnen zur Präsentation des Kunstwerks am Grenzdenkmal Hötensleben anlässlich der Gedenkfeier am 26. Mai wieder. 

In Hötensleben beschrieben die anwesenden Schülerinnen im Gespräch mit interessierten Besuchern der Gedenkfeier die Intention der Arbeit. Wunnia Otto und Kader Gül erklärten auf dem Podium die Entstehungsgeschichte der Installation. Hier ein Video der Präsentation. (Hinweis: Es werden Inhalte von Youtube geladen. Wenn Sie das Video abspielen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten ggf. an den Anbieter übertragen werden.)

Die Projektwoche für Schülerinnen und Schüler zum diesjährigen 70. Jahrestag des 26. Mai 1952 wird im Rahmen des Programms „Startklar in die Zukunft – Kultur Sprache Integration“ des Niedersächsischen Kultusministeriums und aus Mitteln des Programms „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt gefördert.

Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e. V.

c/o Stadt Helmstedt 
Markt 1
38350 Helmstedt

Kontakt

Telefon: (05351) 17-7777
Telefax: (05351) 17-7001
info@grenzdenkmaeler.de
www.grenzdenkmaeler.de

Spendenkonto

Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V.
BIC GENODEF1WFV (Volksbank eG)
IBAN DE68 2709 2555 3033 5787 00
VWZ Spende Projekt Grenzenlos

Servicenavigation

© 2022 Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V. ǀ Impressum ǀ Datenschutz