Geschichte
erfahren.

Das Projekt „Grenzenlos“ des gleichnamigen Vereins will Erkenntnisse aus der deutsch-deutschen Teilung gewinnen. Daraus kann Verständnis erwachsen, damit zusammenwachsen kann, was zusammengehört.

Grenzdenkmäler erkunden

Schon wenige Jahre, nachdem die deutsch-deutsche Grenze ihre Schrecken verloren hat, waren nur noch vereinzelte Reste der Grenzanlagen übrig. So drohen die furchteinflößenden Bilder schnell zu verblassen. In Helmstedt ist die innerdeutsche Grenze anhand mehrerer Einrichtungen auch heute noch erlebbar. Unsere Angebote laden ein, die Grenzdenkmäler zu erkunden.

Öffentliche Rundfahrten Grenzenlos in 2021

Pandemiebedingt können derzeit nur Sonderfahrten mit dem eigenen Pkw als Selbstfahrertouren gebucht werden. Wir planen für Ihre Kleingruppe auf Anfrage gerne eine individuelle Sonderfahrt mit pandemiekonformem Tourenverlauf. 

Detaillierte Informationen und unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Termine und Anmeldungen.

Wanderungen und Radtour Grenzenlos

Während einer Grenzwanderung bei Offleben.

Das beklemmende Gefühl der Trennung durch die DDR-Grenzanlagen erleben Sie auf Wanderungen an zwei Stellen nahe Helmstedt: am Grenzlehrpfad Helmstedt-Beendorf sowie im Ort Offleben und auf dem Kolonnenweg hinter den Gärten Offlebens.

Die Radroute Grenzenlos - Rundkurs Deutsche Einheit verbindet alle Stationen der regulären Rundfahrt Grenzenlos.

Die Wanderungen und die Radroute laden ein, die ehemalige innerdeutsche Grenze auf eigene Faust zu erkunden. Informationsmaterial und Audiowalks stehen zum Download bereit.

 

 

Neuigkeiten bei Grenzenlos - Wege zum Nachbarn e. V.


Konzept für Klassenfahrten nach Helmstedt vorgestellt

Schwerpunkt deutsch-deutsche Geschichte: Angebote für eine kurzweilige Woche in Helmstedt

Der Verein Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e. V. startet in diesen Tagen in die Bewerbung von Klassenfahrten nach Helmstedt. Während eines Gesprächs mit Vertretern der örtlichen Presse stellte der Vorsitzende Henning Konrad Otto das Konzept mit dem Schwerpunkt deutsch-deutsche Geschichte vor. „Die Idee war, eine neue Form der Vermittlung zu erarbeiten, die sich an Menschen wendet, die die dunkle Zeit der deutschen Teilung nur noch vom Hörensagen kennen“, so Otto.

weiterlesen


Erinnern als zeitlose Aufgabe

Gedenken an die Opfer des DDR-Grenzregimes - Fokus auf die jungen Generationen 

Jedes Jahr am 26. Mai erinnert die Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt / Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn am Grenzdenkmal Hötensleben an die Grenzabriegelung und den Beginn der Zwangsaussiedlungen aus dem Sperrgebiet der DDR. Henning Konrad Otto, Vorsitzender des Vereins Grenzenlos - Wege zum Nachbarn e.V., sagte in einer  Videobotschaft anlässlich der Veranstaltung: "Wir begreifen die Erinnerung an die gewaltsame Teilung Deutschlands und Europas seit der Gründung des Vereins als eine zeitlose Aufgabe." Gleichzeitig verwies Otto auf das neu entwickelte pädagogische Konzept für junge Besucher und Angebote für Schulklassen.

weiterlesen


Familienfilmprojekt "zwischen uns" startet

Teilnehmer aus drei Generationen gesucht - Dreharbeiten für Grenzenlos-Filmprojekt laufen in den Sommerferien 2021

Mehr als 30 Jahre sind vergangen, seit sich der Eiserne Vorhang zwischen Ost und West geöffnet hat. Für Jugendliche sind die Trennungserfahrungen, die mit der unüberwindbaren Grenze verbunden waren, abstrakt. Ihre Eltern und Großeltern haben die Grenze jedoch erlebt und können von ihren Erlebnissen berichten. Für das Filmprojekt "zwischen uns" gehen Jugendliche mit der Kamera auf Spurensuche und sprechen mit Zeitzeugen, idealerweise aus der eigenen Familie. Ein Filmteam begleitet die Nachwuchsfilmer bei der Arbeit. 

weiterlesen


Grenzenlos bei NDR1 Plattenkiste

Grenzenlos - Wege zum Nachbarn e.V. aus Helmstedt gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Um 30 Jahre Mauerfall ging es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 8. November zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Henning Konrad Otto, Dr. Susan Baumgartl und Birgit Wippich mit der Moderatorin Britta von Lucke über den Verein „Grenzenlos - Wege zum Nachbarn“ aus Helmstedt, der für die Menschen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt arbeitet. Hier soll "Geschichte erlebbar gemacht werden" - in Helmstedt, Marienborn und Hötensleben.

weiterlesen

Werden Sie Mitglied im Verein Grenzenlos!

Vereine brauchen Mitglieder! Der Verein Grenzenlos besteht seit über 20 Jahren und wird von seinen Trägern, der Stadt Helmstedt, dem Landkreis Helmstedt und der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt unterstützt. Der Verein Grenzenlos möchte sich öffnen und weitere fördernde Mitglieder gewinnen.

weiterlesen

Das Projekt Grenzenlos hat Service-Qualität

Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e. V.

c/o Stadt Helmstedt 
Markt 1
38350 Helmstedt

Kontakt

Telefon: (05351) 17-7777
Telefax: (05351) 17-7001
info@grenzdenkmaeler.de
www.grenzdenkmaeler.de

Spendenkonto

Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V.
BIC GENODEF1WFV (Volksbank eG)
IBAN DE68 2709 2555 3033 5787 00
VWZ Spende Projekt Grenzenlos

Servicenavigation

© 2021 Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V. ǀ Impressum ǀ Datenschutz